Dr. Daniel Schütze

Daniel Schuetze 01Rechtsanwalt

Diplom-Volkswirt

Geboren 1962 ist Daniel Schütze seit über 15 Jahren als Rechtsanwalt tätig. Den Anfang seiner Karriere als Rechtsanwalt legte Daniel Schütze mit seinem Studium der Volkswirtschaftslehre und der Jurisprudenz in Frankfurt am Main. Nach dem Abschluss beider Studien im Jahr 1992 folgte die Promotion zum Doktor rer.pol. in 1998.

Seit 1996 ist Daniel Schütze als Rechtsanwalt zugelassen; seine Anwaltstätigkeit erstreckt sich ausschließlich auf Projektarbeiten.

Zu Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit war Daniel Schütze bis 1998 gleichzeitig wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Rudolf Steinberg an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Auf Basis seines ökonomischen und rechtlichen Verständnisses nimmt Daniel Schütze seine Anwaltstätigkeit im Schnittfeld von Ökonomie und Recht wahr, insbesondere

  • Zivilrechtliche Rückabwicklung von Wirtschaftsstraftaten
  • Auseinandersetzung und Liquidation von Gesellschaften
  • Schließung und Liquidation von Betrieben
  • Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften
  • Umschuldungsverhandlungen
  • Vertretung von Schuldnern und Gläubigern (Mitglied in Gläubigerausschüssen) in Insolvenzverfahren
  • Gewerbliches Spielrecht
  • Abwicklung gewerblicher Mietverträge
  • Steuerstrafrecht.

Veröffentlichungen:

  • Kooperation zwischen Volkswirtschaftslehre und Jurisprudenz
    Daniel Schütze, 1998.
  • Umweltverträgliche Technikgestaltung durch Recht
    R. Steinberg / D. Schütze, KritV, 1998, 255ff.
  • Wider die Verschleuderung von Unternehmen durch Pfandversteigerung
    Daniel Schütze, 2004 in Hochschule für Bankwirtschaft (Nr. 51)
    Herausgeber Prof. Dr. Christoph Schallast.